+49 1724698106

Tagebuch

Sie sind hier: Startseite-frankenfair gUG » Sokila » Tagebuch

Tagebuch von Hubär.

Sokila, der Hubär für frankenfair schreibt sozusagen in seinem Tagebuch die Geschichten auf, die er seit Juli 2020 in unserem sozialen Kinderladen so alles erlebt.

  • Juli 2020

    Liebe kleinen und großen Leute,

    ich will euch meine Geschichten erzählen.

    Die sind so toll und so spannend,
    dass ihr es nicht glauben werdet?!?!?

    Es geht nämlich um mich!

    Ich bin nämlich I C H!

  • ....

    Schon kommt die Frage,
    wer ist denn ICH?

    Was soll ich sagen? ICH halt!

    Okay, ich kanns euch ja im
    Vertrauen verraten.

    Die Einen sagen, ich wäre ein Hund, die Anderen sagen, ich wäre ein Bär.

    Deshalb werde ich auch Hubär genannt. So wie ich aussehe, logisch, oder?

  • ...

    Mann, Ihr seid vielleicht neugierig?

    Ich hab doch schon ganz viel verraten!

    Jetzt wollt ihr auch noch wissen,
    wo ich herkomme und was ich hier mache?

    Eigentlich bin ich ziemlich schüchtern
    und mag gar nix gefragt werden!

    Aber euch will ich erzählen, wie alles begann.

  • ...

    Aber da auch ich sehr neugierig bin, kann ich verstehen, dass ihr es auch seid. Also gut. Im Sommer, als hier die Menschen die vielen Bücher mit dem Lastwagen abgeholt haben, da war ich sooooo neugierig, dass ich mich ganz heimlich in diesen Laden reingeschlichen und geschaut habe, was die alles machen.

  • ...

    Ich musste mich immerzu verstecken, damit mich niemand sieht und gleich wieder rausschmeißt. Da gabs nämlich ganz viel zu entdecken.
    Plötzlich waren dann alle weg … und ich war eingesperrt. Dann hab ich aber einen alten Wäschekorb gefunden und eine Kuscheldecke und hab erst mal ne Runde geschlafen und von den vielen Erlebnissen heute geträumt!

  • ...

    Hilfe, ich bin hier nun schon sooooooooo lange ganz alleine.
    Es kommt überhaupt niemand hierher.

    Irgendwie gefällt mir das gar nicht?!
    Na, zum Glück hab ich leckere Kekse gefunden und mir einen guten Tee
    gekocht, das tut immer gut.

  • ...

    Ich bin eine richtige Schlafmütze und schlafe deshalb ganz viel.
    Heute Nacht bin ich in ein Regal gekrabbelt und habe dort geschlafen.
    Das wäre beinahe schief gegangen, denn als ich mich umgedreht habe bin ich dabei fast aus dem Regal gefallen.
    Das war ganz schön gefährlich.
    Der alte Wäschekorb ist da schon besser!

  • ...

    Ich finds toll, dass mich hier noch keiner bemerkt hat.

    Da kann ich den ganzen Tag auf Entdeckungstour gehen, und schauen, was es hier alles so gibt.

    Das ist spannend. Ich glaube, das sind alles Sachen für Kinder.
    Kleine und Große und auch für Babys.

    Ich hab einen lustigen Stuhl gefunden,
    in den ich fast reingefallen bin. Hihihi!

  • ...

    Jeden Tag sind nun die Ladenleute hier und bringen viele Sachen, die ich dann später alle ganz genau anschaue.

    Manchmal ist es richtig spannend, was ich da alles finde.
    Damit mich keiner finden kann,
    setze ich jetzt einfach immer
    eine Sonnenbrille auf!

  • ...

    Hilfe !!! Ich wurde entdeckt !!!
    Heute hat mich die Ladenfrau entdeckt.
    Ich hatte große Angst, dass sie mit mir schimpft oder mich sogar aus meinem schönen neuen Zuhause rausschmeißt …
    aber sie war sehr lieb und hat gesagt, dass sie sich freut so einen netten „Burschen“ im Laden zu haben und sie schon lange bemerkt hat, dass ich hier jeden Tag auf Entdeckungstouren gehe.
    Ach, nun bin ich richtig glücklich und hoffe sehr, dass ich vielleicht bleiben darf!?

  • November 2020

    Heute hat mich die Ladenfrau gleich gefunden, weil ich mich ja nun nicht mehr verstecken muss.
    Sie hat mir gesagt, dass sie Heike heißt und wollte wissen, wie mein Name ist.
    Ich habe gesagt, dass ich Sokila heiße.
    Da hat sie einen Lachanfall bekommen.
    Das habe ich überhaupt nicht verstanden.
    Meine Mama und meine Oma haben mir diesen Namen gegeben, weil ich so ein „sonniges kindliches Lachen“ habe.
    Ich bin also Sokila, der Hubär.
    Sie hat mir dann erklärt, warum sie das so lustig fand … weil der Laden, in dem ich ja nun schon ganz lange wohne, auch den Namen Sokila bekommt!
    Das wird ein sozialer KinderLaden!

    Da gibt’s dann alles für die großen und kleinen Kinder und die Babys!

  • Dezember 2020

    Heute habe ich noch drei andere Ladenfrauen kennengelernt. Die Anette, die Hanne und die Sandra.
    Die sind alle sehr nett zu mir.
    Sie haben mir erzählt, dass es zur Zeit eine ganz gefährliche Pandemie gibt. Die heißt Corona. Deswegen dürfen wir den neuen Kinderladen noch nicht öffnen.

    Da sorge ich gleich mal für meine Sicherheit und schnalle mich im Sitz fest an und setze meinen Helm auf, falls Corona um die Ecke saust …

  • Januar 2021

    Die Ladenfrauen habe alle eine Brille auf der Nase, weil sie dann besonders gut sehen können.

    Ich habs auch probiert … und sehe damit ganz prima.
    Aber nur, wenn ich oben drüber gucke …

  • ...

    Alle, die ich sehe, haben nun so ein komisches Ding vor dem
    Mund und der Nase.
    Wenn die Ladenleute sprechen, kann ich gar nicht mehr richtig verstehen,
    was sie sagen.

    Aber ich habe es nun so verstanden, dass diese Dinger Masken heißen und ganz wichtig sind, damit man kein Corona bekommt.

    Da mache ich natürlich mit und trage jetzt auch eine schicke Maske.

  • ...

    Nun „wohne“ ich schon 6 Monate hier. Sozusagen habe ich schon „Ladengeburtstag“ und keiner gratuliert mir.
    Naja, ich kanns ja irgendwie verstehen, denn die Ladenleute haben ja lange Zeit gar nicht gewusst, dass ich hier in diesem Laden wohne

  • Februar 2021

    Oh, oh, heute hatte ich richtig Schiss!!!

    Da kam nämlich die Ladenfrau Heike zu mir und sagte, dass wir ernsthaft miteinander reden müssen.

    Hilfeeeee, was passiert jetzt?

    Aber, es war dann zum Glück alles ganz anders.

    Sie hat mich ganz ernsthaft gefragt, ob ich denn der künftige Ladenpate für den sozialen frankenfair-Kinderladen werden möchte, weil … ich ja eh schon der Namenspate bin.

    Bevor jemand eine viel schlechtere Idee hat, hab ich ganz schnell „ja“ gesagt!

    Das ist eine sehr große Ehre für mich, Sokila, der Hubär!

  • ...

    Die Ladenleute sind alle gaaaanz nett zu mir. Sie sind aber auch gaaaanz fleißig. Jeden Tag bringen sie schöne Sachen mit und verteilen sie in allen Räumen.

    Ich komme schon bald nicht mehr hinterher, mir alles genau anzuschauen …

    Es wird richtig schön und gemütlich hier.

    Meine Schlafplätze werden so auch immer schöner und bequemer … und so hab ich mir jetzt eine ganz gemütliche Ecke eingerichtet.

    Aber ich verrate nicht wo! Ein bisschen „Sokila, der Hubär-Privatmensch“ muss schließlich sein!

  • ...

    Heute Nacht ist hier etwas ganz tolles passiert. Da habe ich durchs Fenster gesehen, wie so weiße kleine Flöckchen ganz langsam vom Himmel auf den Weg und die Straße getanzt sind.
    Die Ladenfrau hat mir dann erklärt, dass das Schnee ist. Der kommt immer dann, wenn es regnen würde und dabei sehr kalt ist.

    Damit ich den Schnee mal anfühlen kann, haben wir gemeinsam warme Kleidung für mich gesucht und angezogen.

    Kalt Cool, oder ?

  • ...

    Die Ladenfrauen sind alle ganz traurig.
    Sie haben nämlich heute erfahren, dass wegen der Corona-Pandemie der Kinderladen immer noch nicht geöffnet werden darf. Dabei ist hier alles schon sooooo schön eingeräumt und dekoriert.

  • ...

    Wenn nun das Wetter wieder wärmer
    und trockener wird, dann können die Ladenleute endlich die schönen neuen Sokila-Schilder auf die Schaufenster kleben.
    Alle Leute können dann sehen, dass hinter den Schaufenstern ein Kinderladen ist und

    bestimmt bald aufmacht.
    Er heißt Sokila - so wie ich!

    Und mein Bild ist auf allen Schildern zu sehen!

  • ...

    Jetzt ist Fasching!

    Meine Ladenleute sagen, dass sich die Menschen an Fasching bunt verkleiden und lustig sind. Der fällt aber in diesem Jahr wegen Corona aus.

    Ich hab trotzdem gleich mal geschaut, was es hier im Laden für mich passendes für den Fasching gibt.
    Findet ihr meine Faschingsverkleidung schön?

  • ...

    Hoffentlich dürfen wir den Kinderladen endlich eröffnen, dann darf ich nämlich alle meine Freunde dazu einladen.

    An diesem Tag werde ich mich in „mein“ Schaufenster auf den schönen Sessel setzen und wenn dann alle meine Freunde um mich herum sitzen ist das ist eine große Ehre für mich, Sokila, der Hubär.

    Das wird bestimmt ganz toll und ich freue mich schon darauf.

  • ...

    Ich glaube, so langsam wird der Eröffnungstermin schon kommen!
    Meine Ladenleute sind schon ganz aufgeregt und überlegen, wer alles noch eingeladen werden soll.

    Also, wenn alle meine Freunde kommen, dann ist der Laden schon voll. Dann muss überhaupt niemand anderes mehr dazu kommen!

    Ein paar von meinen Freunden haben sich in „meinem“ Schaufenster schon mal einen Platz gesucht.
    Zum Glück gehört der tolle Sessel mir ganz alleine!

  • ...

    T u s c h !!!

    Eeeeeendlich wissen wir nun, wann der soziale Kinderladen Sokila starten darf!

    Die Neueröffnung ist am Dienstag, 2. März 2021 um 10 Uhr!

    Meine Ladenleute sind ganz aufgeregt und freuen sich schon ganz toll auf diesen Tag.

    Nun müssen noch die restlichen Arbeiten gemacht und Schilder an die Schaufensterscheiben geklebt werden, damit alle Menschen da draußen wissen, wann es los geht.

  • Eröffnung März 2021

    Das war eine tolle Eröffnung am 2. März 2021!

    Ganz viele Leute sind gekommen und haben den schönen Laden bestaunt und auch einige Sachen aus dem riesigen Angebot eingekauft.

    Ach, ich freue mich, dass ich und meine Ladenleute nun endlich „loslegen“ können!

  • ...

    Ich sag jetzt nicht mehr „Ladenfrauen“, sondern „Ladenleute“, weil jetzt auch der Willi und der James hier im Laden mithelfen!
    Also, die haben alle viele gute Ideen, wie sie den Leuten die schönen Sachen zeigen können, die es hier zu kaufen gibt. Bettwäsche mit Disneymotiven haben wir ganz viel im Vorrat und ich durfte mich fürs Foto mitten ins Regal setzen!

    Da kamen am nächsten Tag gleich ganz viele Leute und haben Bettwäsche gekauft! Super!

  • ...

    Die vielen schönen Schulranzen, die es hier zu kaufen gibt, müsst ihr euch unbedingt anschauen! Über 70 Stück !
    Dazu gibt’s auch noch Federmäppchen und Schlampermäppchen, Sportbeutel, Schultüten, Stifte … und alles, was in den Schulranzen rein kommt.

    Die kann man alle kaufen … aber nur die Schulsachen … ich bin nämlich – zu meiner großen Erleichterung - nicht zu verkaufen!

  • Ostern - April 2021

    O S T E R N

    Die Ladenfrau Heike hat mich gefragt, ob ich über die Ostertage bei ihr wohnen möchte? Soooo lieb … aber die letzten Wochen war hier so viel los, dass ich mich jetzt freue, mit meinen Freunden hier ganz alleine im Laden sein zu können. Alles mal wieder in Ruhe anschauen und die vielen neuen Sachen entdecken … Mit meinen Freunden hab ich den Kühlschrank ausgeleert und es mir im Bücherzimmer gemütlich gemacht … Hmmm, alles schmeckt so lecker!

... und bald,

geht die Geschichte hier weiter.

Wichtiger Hinweis: Diese Website benutzt Cookies, um Ihnen das beste Erlebnis zu ermöglichen. Sollten Sie auf „Ablehnen“ klicken, können Sie verschiedene Funktionen auf dieser Webseite nicht nutzen, z.B. das Kontaktformular oder Videos von Youtube in der Galerie. Weiterführende Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.