Die Kinder der Tagesstätte und Bereichsleiter Markus Groh (Mitte) mit den neuen Rollern und Helmen, die die 2. Vorsitzende Anette Hagen (links) und Schatzmeister von Weihnachtskürbis e.V., Joachim Maaßen (rechts), mitgebracht haben.

Bereits zum zweiten Mal initiierte Weihnachtskürbis e.V., ein Verein, der sich in Fürth und Umgebung für bedürftige Kinder und Jugendliche einsetzt, im Café Samocca den Verkauf von Weihnachtskarten. Von jeder verkauften Karte ging 1 Euro an die Lebenshilfe Fürth. Rund 130 Karten wurden an die Frau oder den Mann gebracht.

Weihnachtskürbis erhöhte den Betrag auf 700 Euro und kaufte für die Kinder der Tagesstätte der Hallemann Schule drei Tretroller und sieben Fahrradhelme. Nachdem Weihnachtskürbis die neuen Roller von der vereinseigenen frankenfair-Fahrradwerkstatt zusammenmontieren ließ, können nun die Schülerinnen und Schüler mit den neuen Fahrzeugen offiziell die „Roller-Saison“ eröffnen.

Lebenshilfe-Tagesstätte erhält Spende von Weihnachtskürbis e.V.